WICHTIG:   Ihre Browserversion wird nicht mehr unterstützt. Bitte updaten Sie Ihren Browser, um die Website korrekt darstellen zu können!

Maschinenausfälle im Anmarsch:
Die Ruhe vor dem Sturm?

Zuletzt aktualisiert: 22.05.2024

In den vergangenen Wochen haben wir eine erhöhte Anzahl an Anfragen und Meldungen bezüglich Maschinenausfällen erhalten. Da die Produktion aufgrund geringerer Nachfrage heruntergefahren wurde, stehen die Maschinen zeitweilig still. Dies führte zu vermehrten Problemen beim Wiederanlauf der Produktionsanlagen.

Ein Kunde mit über 1.000 Micron-Maschinen und Fanuc-Steuerungen hat derzeit ein Team von drei Mitarbeitern, die morgens mit Föhnen von Maschine zu Maschine eilen, um die Fanuc-Netzteile zu erwärmen, wenn die Maschinen hochgefahren werden. Dies mag skurril klingen, aber es ist die Realität.

Die Ursachen für die Ausfälle sind vielfältig

Zum einen standen viele Maschinen unserer Kunden zeitweise still. Jetzt, da die Produktion wieder anläuft, nehmen die Probleme zu. Zum anderen spielt der schwankende Auftragsfluss eine Rolle. Im April, einem statistisch gesehen schwachen Monat, warteten viele Kunden auf Freigaben und verschoben Investitionen. Jetzt, da die Aufträge wieder eintreffen, kommt es zu Engpässen und unvorhergesehenen Schwierigkeiten.

Die Folgen sind überall spürbar: Motoren, Achsverstärker und Spindelmodule versagen, Maschinen fallen aus und die Produktion stockt. Kunden melden sich verzweifelt und benötigen dringende Reparaturen, um ihre Aufträge rechtzeitig zu erfüllen. Besonders beunruhigend ist die Zunahme von Ausfällen bei älteren Maschinen. Nach einigen Jahren neigen die Antriebsmodule zu Startschwierigkeiten und unrundem Lauf. Viele Kunden lassen ihre Maschinen daher einfach im Dauerbetrieb laufen, um morgendliche \"Wiederbelebungsversuche\" zu vermeiden. Doch diese Strategie birgt Risiken: Die längeren Standzeiten führen beim Wiederinbetriebnahme häufig zu schwerwiegenden Defekten.

In unserem nächsten Beitrag befassen wir uns detailliert mit den Fehlerbildern der Antriebsmodule, Präventionsmaßnahmen und weiteren Lösungsansätzen. Unser Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Instandhaltungsteams und den Kunden zu verbessern. So können wir gemeinsam Probleme lösen und Ausfallzeiten minimieren.


Haben auch Ihre Instandhaltungsteams mit Maschinenausfällen zu kämpfen?

Kontaktieren Sie uns jetzt und wir helfen Ihnen gerne weiter: Kontaktformular

Sie können sich gerne auf folgende Weise mit uns in Verbindung setzen:

Schreiben Sie uns eine Anfrage: [email protected] oder rufen Sie uns an: +49 6251 9888430